Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 629 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: forum.degfans.net. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 21. Januar 2014, 09:00

ich bin - als die Diskussion aufkam - eigentlich für Volksentscheide gewesen...aber nach Olympia jetzt Messe Essen...so langsam krieg ich eine total andere Meinung.

ich bin fast der Überzeugung, dass es heute bei 9 von 10 Entscheiden Ablehung geben wird, weil es in der dt. Gesellschaft so IN ist, dagegen zu sein.

Man muss éinfach mal sehen, dass Essen als Messestadt durch diese Entscheidung in Zukunft große Messen verlieren wird, dann werden Leute entlassen, es gehen Arbeitsplätze verloren UND es werden Einnahmen in Hotel und sonstiges weniger UND DANN wird wieder auf die Politik geschimpft, aber warum ? Diejenigen, die jetzt das AUS entschieden haben, setzen sich über einen breiten Konsens der politischen Parteien hinweg, und dann wird dann irgendwann der Spruch kommen...ach so ist das, das haben wir ja gar nicht gewusst, dann ist es aber zu spät.

Heute kann dann auch durch schöne subtile journalistische Steuerung durch Streuung von "FAkten" oder eben keinen "FAkten" das Volk wunderschön beeinflusst werden, oder glaubt jemand , dass der normale Mensch auf der Strasse alle Details versteht? nein, man ist dagegen, weil Geld ausgegeben wird, dass dadurch aber Geld wieder reingekommen wäre, ist egal und so Sprüche wie , die sollten das Geld für anderes ausgeben, ist natürlich auch spaßig. weil das ganz andere Töpfe wären.

ich für meinen Teil bin fast dafür, dass man diese Volksenscheide wieder zurücknimmt, weil a die Politiker dafür gewählt und bezahlt werden, etwas zu enstcheiden und b die deutsche Antimentalität alles verhindern wird.

2

Dienstag, 21. Januar 2014, 10:43

ich bin - als die Diskussion aufkam - eigentlich für Volksentscheide gewesen...aber nach Olympia jetzt Messe Essen...so langsam krieg ich eine total andere Meinung.

ich bin fast der Überzeugung, dass es heute bei 9 von 10 Entscheiden Ablehung geben wird, weil es in der dt. Gesellschaft so IN ist, dagegen zu sein.

Man muss éinfach mal sehen, dass Essen als Messestadt durch diese Entscheidung in Zukunft große Messen verlieren wird, dann werden Leute entlassen, es gehen Arbeitsplätze verloren UND es werden Einnahmen in Hotel und sonstiges weniger UND DANN wird wieder auf die Politik geschimpft, aber warum ? Diejenigen, die jetzt das AUS entschieden haben, setzen sich über einen breiten Konsens der politischen Parteien hinweg, und dann wird dann irgendwann der Spruch kommen...ach so ist das, das haben wir ja gar nicht gewusst, dann ist es aber zu spät.

Heute kann dann auch durch schöne subtile journalistische Steuerung durch Streuung von "FAkten" oder eben keinen "FAkten" das Volk wunderschön beeinflusst werden, oder glaubt jemand , dass der normale Mensch auf der Strasse alle Details versteht? nein, man ist dagegen, weil Geld ausgegeben wird, dass dadurch aber Geld wieder reingekommen wäre, ist egal und so Sprüche wie , die sollten das Geld für anderes ausgeben, ist natürlich auch spaßig. weil das ganz andere Töpfe wären.

ich für meinen Teil bin fast dafür, dass man diese Volksenscheide wieder zurücknimmt, weil a die Politiker dafür gewählt und bezahlt werden, etwas zu enstcheiden und b die deutsche Antimentalität alles verhindern wird.



Das ist die Politik aber auch teilweise selber Schuld. Was wird von denen nicht alles geplant und wird dann doppelt so teuer.

Nicht das diese Projekte immer deutlich teurer werden, nein teilweise sogar sinnlos....




LG
LG

3

Dienstag, 21. Januar 2014, 11:16

das ist so ungefähr das einzieg Argument, was ich noch gelten lassen würde....

...aber wofür braucht man dann Experten, wenn das Volk - aufgehetzt durch Antijournalie und Antigruppierungen - entscheidet? Die mobilisieren ihre Fraktion und schon haste NULL Chance mehr...hier geht es nicht mehr um rationale und vlt betriebswirtschaftliche Gründe ...

schreib nur, da werden Mios ausgegeben, ist klar, dass der kleine Mann dagegen ist, obgleich er nichts davon hat, dass er dagegen war.

Fire64

Meister

Beiträge: 2 291

Wohnort: Geburtsort Düsseldorf , seit 2001 Wohnort auf der falschen Rheinseite in Neuss ...

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. Januar 2014, 12:13

Der Fehler liegt doch einzig daran dass die "gute Seite" ihre Anhänger zu wenig motiviert hat - deshalb sollte man die Volksentscheide nicht direkt komplett in Frage stellen.
Man stellt ja auch keine Bundestagswahlen in Frage, nur weil das dumme Volk die falschen Parteien gewählt hat.. ;)

Ähnliche Themen

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 629 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.